Besucherguide Schweden - Schweden ist immer eine Reise wert Schweden

www.besucherguide-schweden.de

Dein kostenloser und unabhängiger 2.700-seitiger Schweden-Reiseführer


Anreise

Zimmer in Herbergsbetrieben

Campingplätze und -stugas

Ferienhäuser und -wohnungen

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Ortschaften

weitere Reiseinformationen


Schweden ist immer eine Reise wert

In Schweden ist alles für den Komfort geschaffen. Das ist ein perfektes Land für Touristen. Die Berge hier sind höher als im benachbarten Finnland und bieten ein abwechslungsreicheres Skifahren. Außerdem garantiert Schweden von November bis April Schnee auf den Pisten der Skigebiete sowie eine hervorragende Ausstattung der Pisten, ein durchdachtes Liftsystem, eine Vielzahl von Après-Ski und viele Dienstleistungen und Unterhaltung für die jüngsten Touristen. Nicht umsonst wird dieses Land als Königreich der Kinder bezeichnet. Wenn du jedoch mit deinem Urlaub in Schweden zufrieden sein möchtest, stell dann sicher, dass du bereit bist, Geld auszugeben. Diese Reise ist überhaupt nicht billig. Wenn du zweifelst, ob du genug Geld für so einen Urlaub hast, dann dreh einen Spin bei Casimba, versuch dein Glück und gewinne Geld.

Älvsborgsbron Göteborg

Bild "Älvsborgsbron Göteborg" von Pasi Mämmelä auf Pixabay

Die Hauptstadt von Schweden ist Stockholm. Diese gemütliche schwedische Stadt ist in 14 Inseln aufgeteilt, die von der Ostsee und dem Mälarsee umspült und durch 57 Brücken verbunden sind. Mittelalterliche Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich auf die Altstadt von Gamla Stan und auf die Ritterinsel Riddarholmen. Es gibt den Königspalast, die Kathedrale, das Nobelmuseum und die älteste Stockholmer St.-Nikolaus-Kirche. Für laute Partys ist es besser, nach Stureplan zu fahren, für teure Kleidung - nach Östermalm, für fotogene Ansichten - nach Södermalm. Nach einem Spaziergang durch die malerischen Straßen lohnt es sich, einen Blick in eines der vielen Museen zu werfen - die Schweden wissen viel über Kunst.

Port Göteborg diente einst als Zufluchtsort für englische Kaufleute und wird wegen seiner Vielseitigkeit und Vielfalt kultureller Traditionen immer noch als "Little London" bezeichnet. Es ist eine Stadt mit grünen Parks, gepflegten Stränden und interessanten Museen. Zu den bemerkenswerten Attraktionen zählen die futuristische Göteborg-Oper, die monumentale Festung Elvsborg, das elegante Schloss Gunnebo und der Liseberg, der größte Vergnügungspark Nordeuropas.

Malmö ist berühmt für seine Parks und Strände. Das ist eine kleine und sehr gastfreundliche Stadtm deren Symbole der schneidig wirbelnde Wolkenkratzer Turning Torso, die Öresundbrücke, die Schweden mit Dänemark verbindet, und das Einkaufszentrum Emporia sind.

Das Klima in Schweden ist mäßig. Im Winter sinkt die Lufttemperatur im größten Teil des Landes nicht unter -16 Grad, nur im Norden gibt es häufige Fröste unter -22 Grad, während es im Sommer selten wärmer als +22 Grad ist (und in Berggebieten - +17 Grad). In Stockholm sinkt die Temperatur selbst von Januar bis Februar kaum unter Null.

Feuchte Meeresluftmassen aus dem Nordatlantik und der Ostsee bringen oft wechselhaftes Wetter mit Niederschlag und Wind. Die Strandsaison in schwedischen Resorts ist kurz: Von Mitte Juni bis Ende August kann man sich unter der milden skandinavischen Sonne erholen. Fans des alpinen Skifahrens haben mehr Glück: Die schneebedeckten Pisten der nördlichen und westlichen Regionen sind von November bis April bereit zu erobern. Der Herbst gilt als Nebensaison: Hier ist es feucht, regnerisch und windig. Im Frühling ist das Wetter ebenfalls launisch, aber der Schnee beginnt im März zu schmelzen, und im April blühen die Wiesen im Süden in voller Blüte. Die schwedische Natur ist die perfekte Kulisse für die Eroberung der Berghänge: saubere Luft, mildes Klima und malerische schneebedeckte Gipfel haben Wintersportfans hier schon lange angezogen.


Impressum und rechtliche Hinweise
7