Besucherguide Schweden - Sommerurlaub in Schweden

www.besucherguide-schweden.de

Dein kostenloser und unabhängiger 2.700-seitiger Schweden-Reiseführer


Anreise

Zimmer in Herbergsbetrieben

Campingplätze und -stugas

Ferienhäuser und -wohnungen

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Ortschaften

weitere Reiseinformationen


Sommerurlaub - Schweden auf neue Art erleben

Schweden ist ein Land mit vielen Facetten, an dem immer wieder etwas Neues entdeckt werden kann. Auch für den Sommerurlaub in diesem Jahr stehen viele neue Möglichkeiten zur Verfügung, um die Zeit auf aufregende Weise zu verbringen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf drei Trends, die sich ganz leicht in die Tat umsetzen lassen. So wird der Urlaub auch in diesem Jahr eine unvergessliche Zeit.

Kanu in Schweden

Bild "Kanu in Schweden" von Jonas Eriksson auf Pixabay

Schweden vom Boot aus entdecken

Wer sich Schweden einmal genau angesehen und die Besonderheiten des Landes erlebt hat, der weiß um die große Bedeutung der Gewässer. Diese formen den Charakter ganz entscheidend und lassen sich sehr gut in die eigene Reise einbauen. Wer Schweden vom Boot aus entdecken möchte, der kann sich dabei nicht nur auf die normale Kreuzfahrt nach Stockholm verlassen.

Besonders die Binnengewässer sind heute Teil vieler entsprechender Angebote. Hier bietet sich die Gelegenheit, auf Flüssen und Seen eine ganz besondere Perspektive auf die Umgebung zu genießen. Wer dazu noch eine sportliche Herausforderung sucht, der kann sich ganz einfach mit dem eigenen Kanu auf den Weg machen. Die Möglichkeiten, vom Wasser aus Eindrücke zu sammeln, könnten nicht vielseitiger sein.

Das Bikepacking liegt im Trend

Klassisches Backpacking ist seit vielen Jahrzehnten eine beliebte Art des Reisens. Mit dem Bikepacking gibt es inzwischen auch die Entsprechung für das eigene Rad. Wunderbare Radwege laden in Schweden darauf ein, sich selbst auf Tour zu machen. Was Sie über Bikepacking wissen müssen und wie genau der Start auf zwei Rädern funktioniert, ist auch im verlinkten Blogartikel sehr gut beschrieben.

Der große Vorteil des Bikepackings liegt darin, dass jeder als Selbstversorger unterwegs sein kann. So braucht es selbst für die nächste Übernachtung nicht unbedingt den Kontakt mit der nächsten Stadt. Stattdessen kann die natürliche Seite Schwedens aus nächster Nähe erkundet werden. Die Sommermonate sind also perfekt dazu geeignet, um auf diese Weise neue Eindrücke zu sammeln und die Vielfalt des Landes selbst zu genießen.

Rundreise auf eigene Faust

Nicht jeder verfügt über die Fitness und sportliche Ambition, die für eine Reise mit dem eigenen Rad notwendig ist. Trotzdem ist es natürlich nicht notwendig, vom Plan der Rundreise abzulassen. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass auch mit dem Auto schöne Touren gefahren werden können. Dabei lohnt es sich, die Pauschalreise einmal ganz aus dem Blick zu lassen und die Route stattdessen selbst zu kreieren. Auf diese Weise lässt sich so manch neuer Weg erschließen.

Verschiedene Blogs im Internet liefern die Inspiration, die für den Entwurf der eigenen Reise notwendig ist. Im Anschluss müssen nur noch die Koffer gepackt werden und der Weg in den Norden ist frei. Wer sich dazu entschließt, auch abseits der typischen Sehenswürdigkeiten Halt zu machen, der wird eine völlig neue Seite des Landes für sich entdecken können. Und schon für diese Eindrücke lohnt es sich, als Besucher auf neuen Pfaden zu wandeln und sich das Land auf andere Weise zu Gemüte zu führen. Die Möglichkeiten sind dabei unerschöpflich.


Impressum und rechtliche Hinweise
48